Wechseljahre

Zwischen dem 45. und 55. Lebensjahr durchleben Frauen die Wechseljahre (Klimakterium). Beginn und Dauer der Wechseljahre sind von Frau zu Frau verschieden. Sie sind eine ganz normale Umbruchphase. Bereits in den Jahren vor den Wechseljahren (Prämenopause) nimmt die Hormonproduktion der Eierstöcke langsam ab, der Eisprung bleibt häufiger aus. Dies kann zu Zyklusunregelmäßigkeiten führen. Erst sind die Zyklen kürzer, dann später länger, bis die Blutungen vollständig eingestellt werden. Im Schnitt sind die Frauen hierzulande zu diesem Zeitpunkt 51 Jahre alt.

Die Wechseljahre lassen sich in drei Phasen einteilen

  • Perimenopause: Zeitphase kurz vor dem Ausbleiben der Menstruation
  • Menopause: Zeitpunkt der letzten Menstruation, der 12 Monate lang keine Blutung folgt
  • Postmenopause: beginnt ein Jahr nach der letzten Blutung, erstreckt sich über 10 bis 15 Jahre

Eine Hormonuntersuchung kann Hinweise geben, ob die Wechseljahre bereits begonnen haben. Die Krankenkassen zahlen den Test nur beim Verdacht auf vorzeitige Wechseljahre.
Die hormonellen Veränderungen können mit verschiedenen Symptomen einhergehen. Sogenannte Wechseljahresbeschwerden können auftreten.

Beschwerden können sein

  • Vegetative Symptome: Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Schlafstörungen, Herzrasen
  • Psychisch: Depressionen, Ängstlichkeit, Reizbarkeit, Nervosität, Konzentrationsmangel
  • Körperliche Veränderungen: Durchblutung der Schleimhäute nimmt ab (Trockenheitsgefühle), Veränderung der Körperbehaarung, Osteoporose, Gewichtszunahme

Nicht jede Frau benötigt eine Behandlung. Ein Drittel aller Frauen hat keine oder kaum Probleme. Eine gesunde Lebensweise und Umstellung der Ernährungsgewohnheiten können die Beschwerden lindern. Homöopathische oder pflanzliche Mittel können ebenfalls helfen. Leichter Sport und Entspannungstechniken unterstützen eine positive Einstellung.

Besteht großer Leidensdruck kann eine Hormonersatztherapie zum Einsatz kommen. Sie sollte hauptsächlich bei starken Beschwerden und gesundheitlichen Risiken erfolgen. Hormone sollten nicht unkontrolliert eingenommen werden. Es ist hierzu eine genaue Analyse der individuellen Situation nötig. Gern beraten wir Sie über die Vorteile, aber auch die Risiken einer Hormonersatztherapie und erstellen ein maßgeschneidertes Behandlungskonzept.

Anruf E-Mail Anfahrt Zeiten Kontakt­formular Termin

Öffnungszeiten

Mo09:00 - 12:00 | 14:00 - 18:00 Uhr
Di09:00 - 12:00 | 14:00 - 18:00 Uhr
Mi09:00 - 12:00 | 14:00 - 18:00 Uhr
Do09:00 - 13:00 Uhr
Fr09:00 - 13:00 Uhr
und nach Vereinbarung
Webseite übersetzen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von zu laden.

Inhalt laden

Empfehlen Sie uns weiter
Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
Webseite übersetzen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von zu laden.

Inhalt laden

Wir suchen Verstärkung für unser Team!

Wir suchen Medizinische Fachangestellte (m/w/d)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. 

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite unter „Aktuelles„. 

stellenangebot

Aktuelle Informationen

Liebe Patientinnen,

wegen der Corona-Pandemie müssen wir die Abläufe unserer Praxis ein wenig ändern. Um Ihre Gesundheit und die Gesundheit anderer zu schützen, bitten wir Sie folgende Regeln zu beachten:

Alle Daten und Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zu Covid-19 finden Sie hier:
https://www.rki.de/COVID-19

Ihre Annette Josefy und das Praxisteam